Sie sind hier:
.

Banner

Programm 2018

Dienstag, 4. Dezember 2018

Ab 8:00 Uhr Registrierung und Ausgabe der Tagungsunterlagen

Beginn: 9:00 Uhr

Begrüßung
J. Jerzembeck, Forschungsvereinigung Schweißen und verwandte Verfahren e. V. des DVS

 

Übersichtsvorträge

Moderation: J. Jerzembeck, Forschungsvereinigung des DVS

Innovationsförderung
Dr. M. Neudecker, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

Wirtschaftsstandort Deutschland – Worauf es heute und morgen ankommt
Dr. C. Linnemann, MdB

Innovationsmotor Mittelstand – Herausforderungen & Chancen der KMU-Forschungsförderung
R. Heggemann, Heggemann AG

Angesichts der immer schneller voranschreitenden Globalisierung des Marktes, der Verlagerung einstufiger Fertigungsprozesse in sogenannte Billiglohnländer und der zunehmenden
Digitalisierung der industriellen Fertigung sind insbesondere Kleine und Mittelständische Unternehmen (KMU) zu stetigen Innovationen gezwungen, um mittel- bis langfristig im internationalen Wettbewerb bestehen zu können!
Da sich Werkstoffe und Fertigungstechnologien ebenfalls kontinuierlich weiterentwickeln, sich ein mittelständisches Unternehmen wie HEGGEMANN jedoch keine Forschung sondern lediglich produkt- und prozessspezifische Entwicklungen leisten kann, hat die industrielle Gemeinschaftsforschung für HEGGEMANN als Leichtbauspezialist eine zentrale Bedeutung. Die durch die Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen (AiF) strukturierten Forschungsbedarfe und die öffentliche Förderung dieser anwendungsnahen Forschung ermöglichen oftmals erst die Verzahnung der mittelständischen Industrie mit etablierten Forschungseinrichtungen.
Neben den angestrebten Innovationen bringen diese Kooperationen zudem auch hervorragend ausgebildeten ingenieurwissenschaftlichen Nachwuchs in die Unternehmen.
Mittelständische Unternehmen zeichnen sich u.a. auch durch kurze Entscheidungswege und hohe Umsetzungsgeschwindigkeit von Projekten aus. Vor diesem Hintergrund ist zu überlegen, wie die Durchlaufzeit von innovativen Projekten im Rahmen der auf KMUs ausgerichtete Forschungsförderung deutlich verkürzt werden kann, um mit der Dynamik am internationalen Markt mithalten zu können.

Leichtbau, Digitalisierung und Kosteneffizienz – Anforderungen und Lösungen für zukunftsfähige Fügetechnik
C. Schübeler, Volkswagen AG

Im Zuge steigender Produktanforderungen bei immer kürzeren Entwicklungs- und Planungsphasen ist es entscheidend, neuartige technologische Potenziale zu nutzen und mit zu gestalten.
Im Vortrag wird ein aktueller Überblick über die Fahrzeugproduktion im Volkswagenkonzern vermittelt.
Hocheffiziente Prozesse sind bereits in der Produktentstehungsphase von großer Bedeutung. Anhand eines Beispiels wird dargestellt, wie Volkswagen dieser Anforderung begegnet. Des weiteren werden fügetechnische Entwicklungen gezeigt, die zur Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit auch in zukünftigen Fahrzeuggenerationen beitragen werden.


Bemessung, Modellierung, Festigkeit

Moderation: J. Veit, Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG

Methodische Flexibilitätssteigerung beim Halbhohlstanznieten - Flex HHSN
EFB 04/115, IGF 19190 BR
01.01.2017 - 31.12.2018
T. Falk, W.-G. Drossel, Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik

Analyse des Anrissverhaltens mechanisch gefügter Verbindungen unter zyklischer Belastung
GFaI / FOSTA P 1312, IGF 19700 N
01.12.2017 - 30.11.2019
P. Giese, G. Meschut, Laboratorium für Werkstoff- und Fügetechnik, Universität Paderborn - F. Weckend, D. Herfert, Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik e.V.

Modellierungsstrategie zur anwendungs-gerechten Simulation stanzender Fügeverfahren bei FVK-Hybridstrukturen
EFB 01/215, IGF 19188 BR
01.01.2017 - 31.12.2018
R. Staschko, W. Flügge, N.Fuchs, Fraunhofer-Einrichtung Großstrukturen in der Produktionstechnik Rostock - M. Kästner, M. Boisly, Institut für Festkörpermechanik, Professur für Numerische und Experimentelle Festkörpermechanik, Technische Universität Dresden

Qualifizierung des Stanzstauchnietens zum Fügen von Leichtbaustrukturen
EFB 06/116, IGF 19249 BR
01.01.2017 - 31.12.2018
T. Grimm, W.-G. Drossel, Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik Dresden

Fügeverbindungen mit Schließringbolzen unter atmosphärischen Belastungen
EFB 03/112, IGF 18316 BR
01.08.2014 - 31.07.2018
K. Nowak, W. Flügge, N. Fuchs, Fraunhofer-Einrichtung Großstrukturen in der Produktionstechnik Rostock - S. Friedrich, J. Gehrke, P. Lebelt, Institut für Korrosionsschutz Dresden GmbH


Blick in die Zukunft

Kurzvorträge neuer Projekte mit Posterschau
Moderation: H.C. Schmale, Salzgitter Mannesmann
Forschung GmbH

Simulationsbasierte Betriebsfestigkeitsanalyse stanzgenieteter Bauteile
EFB 04/216, IGF 19760 N
01.02.2018 - 31.01.2020
S. Horstmann, G. Meschut, Laboratorium für Werkstoff- und Fügetechnik, Universität Paderborn - A. Esderts, R. Masendorf, Institut für Maschinelle Anlagentechnik und Betriebsfestigkeit, Technische Universität Clausthal

Stechnieten bei einseitiger und beidseitiger Zugänglichkeit
EFB 05/216, IGF 19763 BR
01.01.2018 - 30.06.2020
C. Kraus, W.-G. Drossel, Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik Dresden - S. Friedrich, J. Gehrke, Institut für Korrosionsschutz Dresden GmbH

Einsatzgrenzenerweiterung und Flexibilitätssteigerung von einseitig wirkenden mechanischen Fügeverfahren durch prozessintegrierte Fügeteilerwärmung für den stahlintensiven Leichtbau
FOSTA P 1309, IGF 19943 N
01.02.2018 - 31.01.2020
M. Ivanjko, G. Meschut, Laboratorium für Werkstoff- und Fügetechnik, Universität Paderborn

Charakterisierung und Modellierung von Kerbeffekten durch Mischverbindungen in Karosseriebauteilen aus höchstfesten Stählen
FOSTA P 1268, IGF 19751 N
01.01.2018 - 30.06.2020
P. Bähr, P. Gumbsch, S. Sommer, Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik Freiburg - G. Meschut, E. Unruh, Laboratorium für Werkstoff- und Fügetechnik, Universität Paderborn

Einfluss fertigungsbedingter Toleranzen auf das Versagens- und Verformungsverhalten mechanisch gefügter Verbindungen unter Crashbelastung
FOSTA P 1262, IGF 20116 N
P. Giese, G. Meschut, Laboratorium für Werkstoff- und Fügetechnik, Universität Paderborn - P. Gumbsch, S. Sommer, Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik Freiburg


Impulsvorträge

Technische Neuerungen und Problemlösungen aus der Praxis


17:00 Uhr
Ende der Vorträge

19:00

Schinkenplatte

Westfälischer Abend
mit Bierspezialitäten aus den Fügeregionen
im Schützenhof


Mittwoch, 5. Dezember 2018

Beginn: 9:00 Uhr

Übersichtsvorträge

Moderation: N. Wellmann, EFB Europäische Forschungsgesellschaft für Blechverbeitung e.V.

Das Fügekonzept des Bentley Continental GT – Basis für designorientierten Leichtbau
M. Israel, Volkswagen AG

Im Zuge der markenübergreifenden Leichtbauaktivitäten im Volkswagenkonzern wurde die Prämisse aufgestellt, ein Aluminiumseitenteil an eine Struktur aus pressgehärteten Stahl anzubinden und gleichzeitig optimale Komfortmaße für den Kunden zu ermöglichen. Im Vortrag wird die Schlüsseltechnologie zur Umsetzung dieses Leichtbaukonzeptes vorgestellt. Anhand von Produkten der Marken Porsche und Bentley wird die designspezifische Qualifizierung der erforderlichen Fügetechnologie erläutert. Abschließend wird ein Eindruck zur Umsetzung des Fügekonzeptes als auch zur Integration und Auslegung konventioneller Leichtbau-Fügetechniken in der Mehrmarkenfabrik in Leipzig vermittelt.

Blindniettechnik im Wandel - Gegenwart und Zukunft
F. Podlesak, Gesipa Blindniettechnik GmbH

Anforderungen an Traktionsbatteriegehäuse und zukünftige Potenziale für die Mechanische Fügetechnik
J. Tölle, T. Olfermann, Benteler Automobiltechnik GmbH

Mechanisches Fügen in der weißen Ware – wirtschaftliche und technische Herausforderungen beim Clinchen von Waschautomaten
S. Krumbiegel, Miele & Cie. KG


Stahl-(Leicht)Bau

Moderation: M. Matzke, Tox Pressotechnik GmbH & Co. KG

Fügen höchstfester Stahlgüten in Leichtbaustrukturen mittels selbststanzendem Widerstandselementschweißen auf konventionellen Widerstandspunktschweißanlagen
FOSTA P 1054, IGF 19215 N
01.12.2016 - 30.11.2018
H. Günter, G. Meschut, Laboratorium für Werkstoff- und Fügetechnik, Universität Paderborn

Qualifizierung des Scherschneidens zur Ausführung von Löchern in Stahlkonstruktionen
FOSTA P 1216, IGF 19481 BR
01.06.2017 - 30.11.2019
J. Kalich, U. Füssel, Institut für Fertigungstechnik, Professur für Fügetechnik und Montage, Technische Universität Dresden - W. Flügge, R. Glienke, A. Ebert, Fraunhofer-Einrichtung Großstrukturen in der Produk-tionstechnik Rostock

Mechanisch gefügte Stahlstrukturen in Fahrzeugbau und Bauwesen
FOSTA P 1172, IGF 18991 BG
01.01.2016 - 30.06.2018
W.-G. Drossel, T. Kropp, Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik Dresden - J. Gehrke, S. Friedrich, Institut für Korrosionsschutz Dresden GmbH - D. Ungermann, G. Kleemann, Fakultät Architektur und Bauingenieurwesen, Lehrstuhl Stahlbau, Technische Universität Dortmund


Neue Fügeverfahren

Moderation: H.-J. Wieland, FOSTA – Forschungsvereinigung Stahlanwendung e. V.

Spritznieten als neue Organoblech-Metall-Hybridfügetechnik
DVS 11.059, IGF 19796 N
01.12.2017 - 30.11.2019
D. Krassmann, E. Moritzer, C. Budde, M. Hüttner, Kunststofftechnik Paderborn, Universität Paderborn

Verfahrensvarianten des Widerstands-schweißens zur Herstellung hybrider Blechverbindungen
N. Mitzschke, S. Jüttner, Institut für Werkstoff- und Fügetechnik, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Entwicklung einer neuartigen Fügetechnik für Organoblech-Hybridverbindungen
DVS 11.053, IGF 18586 N
01.01.2017 - 31.12.2018
D. Krassmann, E. Moritzer, C. Budde, Kunststofftechnik Paderborn, Universität Paderborn


Schlusswort
H.-J. Wieland, FOSTA – Forschungsvereinigung Stahlanwendung e. V.

Ende der Veranstaltung gegen 15:00 Uhr

 

 

.

xxnoxx_zaehler