Strength Prognosis for Joining by Forming - Prognose der Verbindungsfestigkeit beim mechanischen Fügen

.

B3-IWU


Kernthesen

 

  • Einleitung und betrachtete Fügeverfahren/Werkstoffe
  • Vorgehensweise bei der numerischen und experimentellen Datenakquise
  • Vorstellung der betrachteten Ansätze zur Prognose der Verbindungsfestigkeit

Zusammenfassung

Im Vortrag wird ein laufendes Cornet Projekt vorgestellt, bei dem es das Ziel ist, eine Prognose der Verbindungsfestigkeit für das Halbhohlstanznieten und das Clinchen auf der Basis der geometrischen Eigenschaften der Verbindungen sowie der Werkstoffeigenschaften der zu verbindenden Teile zu ermöglichen.

Als Prognoseverfahren werden datenbasierte Algorithmen (maschinelles Lernen) und Analysemethoden untersucht.Auf diese Weise können große experimentelle Versuchsreihen eingespart und die mechanischen Verbindungen um ein Vielfaches schneller dimensioniert werden.

Dieses Projektziel soll erreicht werden, indem die Korrelationen zwischen Fügegeometrie und Festigkeit an einer Vielzahl von Materialdickenkombinationen experimentell und mittels numerischer Simulation ermittelt wird. Auf der Basis dieser Daten können Lernalgorithmen trainiert und die Analysemethoden validiert werden, um am Ende des Projektes eine möglichst hohe Vorhersagequalität zu erreichen.

Im Vortrag werden erste Ergebnisse und die weitere Vorgehensweise im Projekt vorgestellt.


Projekt

EFB 30/119, IGF Cornet 262 EBR

Referent: Dr.-Ing. Mathias Jäckel, Fraunhofer IWU


99325 Besucher
.

xxnoxx_zaehler